• Unsere Empfehlungen!

Herzlich willkommen!

Vielen Dank für Ihren Besuch in unserem  Online-Shop.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern und Shoppen!

 

10 Angebote für aufgeklärte Menschen

 

Rudolf Taschner
Woran wir glauben
Verlag Brandstätter 2016,
271 Seiten, geb. € 24,90

 

Im durchgetakteten Alltag der angeblich modernen Zeit bleibt für Grundsätzliches kaum Raum. Gleichzeitig sehnen sich viele nach einem Moment des Innehaltens, um sich der Tiefe des Daseins wieder bewusst zu werden. In diesen selten gewordenen Augenblicken stellen sich Fragen, die im Alltagsrauschen allzu gern beiseite gewischt werden.

 

Der Mathematiker und Naturwissenschaftler Rudolf Taschner macht in diesem Buch zehn Angebote, er erzählt, woran heute noch geglaubt werden kann, was Menschen Halt gibt und woran es sich für den Einzelnen festzuhalten lohnt: an der Liebe etwa, der Logik oder an der Natur. Leichtfüßig und kenntnisreich entführt uns Taschner in philosophische Gefilde, frei von Dogmatik und festen Glaubenssätzen lädt er ein, sich die Antwort auf die titelgebende Frage wieder zuzutrauen.

Für alle, nicht für 1&

Robert B. Reich

Aktuelle Neuerscheinungen

Joseph Stiglitz
Europa spart sich kaputt
Verlag Siedler 2016, 528 Seiten, gebunden € 25,70

Schonungslos legt Joseph Stiglitz in seinem neuen Buch dar, warum die Austeritätspolitik Europas Einheit ebenso gefährdet wie das europäische Wirtschaftswachstum und warum die Europäische Zentralbank falsch liegt, wenn sie zur Krisenbewältigung vor allem auf Inflationsbekämpfung setzt. Statt diese fehlgeleitete Politik weiterhin als "alternativlos" darzustellen, zeigt Stiglitz, wie drei mögliche Wege aus der Krise aussehen könnten. Mit seinem Buch bringt der Nobelpreisträger neue Argumente in eine Debatte, die viel zu lange um die ewig gleichen Fragen gekreist hat. Und er eröffnet einen Ausblick, wie die Eurokrise wirklich gelöst werden kann.

Jorgen Randers/Graeme Maxton
Ein Prozent ist nicht genug
Verlag Oekom 2016, 288 Seiten, gebunden € 23,60

Drei großen Herausforderungen stehen die wohlhabenden Länder gegenüber: hoher Arbeitslosigkeit, steigender Ungleichheit und einem ungebremsten Klimawandel. In einer Welt, die immer noch ausschließlich auf Wachstum setzt und von kurzfristigem Denken geprägt ist, waren alle diskutierten Lösungsansätze zum Scheitern verurteilt.
Nun präsentieren die beiden Autoren im neuen Bericht an den Club of Rome 13 Vorschläge für eine „Komplettsanierung”. Der aktuelle Bericht räumt auf mit dem Mythos der Alternativlosigkeit und präsentiert einen Maßnahmenkatalog für überfällige Reformen in Politik und Wirtschaft: für den Umbau unserer sozialen Sicherungssysteme, für menschenwürdige Arbeitsplätze und einen Klimaschutz, der der Wirtschaft nutzt.

 

Hermann Scherer
Zitate-Box
Verlag Campus 2016,
200 Zitate im Postkartenformat € 25,60

Wir lassen unser Leben oft einfach geschehen, sind meist fremdbestimmt und unzufrieden. Doch das muss nicht sein. Der Bestsellerautor Hermann Scherer, der ein echter Selfmademan ist, zeigt mit diesen 200 neuen, exklusiv gestalteten Postkarten, wie man sein Leben in die Hand nimmt und sich so selbst glücklich macht. Lassen Sie sich von seinen Gedanken inspirieren und inspirieren Sie andere, teilen Sie Ihr Glück und machen Sie andere glücklich. Diese aktivierenden Postkarten helfen Ihnen dabei.

 

Sahra Wagenknecht
Reichtum ohne Gier
Verlag Campus 2016, 292 Seiten, gebunden € 20,60

'Es ist Zeit, sich vom Kapitalismus abzuwenden', sagt Sahra Wagenknecht. Denn der Kapitalismus ist längst nicht mehr so innovativ, wie er sich gibt. Bei der Lösung der großen Zukunftsfragen - von einer klimaverträglichen Energiewende bis zu nachhaltiger Kreislaufproduktion - kommen wir seit Jahrzehnten kaum voran. Für die Mehrheit wird das Leben nicht besser, sondern härter. Es ist Zeit für eine kreative, innovative Wirtschaft mit kleinteiligen Strukturen, mehr Wettbewerb und funktionierenden Märkten, statt eines Wirtschaftsfeudalismus, in dem Leistung immer weniger zählt, Herkunft und Erbe dagegen immer wichtiger werden.

 

Alvin E. Roth
Wer kriegt was und warum?
Bildung, Jobs und Partnerwahl: Wie Märkte funktionieren
Verlag Siedler 2016, 303 Seiten, gebunden € 25,70

Alvin E. Roth, Spieltheoretiker, Miterfinder des 'Market Designs' und Nobelpreisträger für Wirtschaft 2012, widmet sich in seinem Buch einem Thema, das uns täglich begegnet, ohne dass wir uns dessen bewusst sind: den Märkten, die sich kaum oder gar nicht über Preise regeln lassen - sondern über den Abgleich von Interessen, das optimale Verkuppeln von Wünschen zur Zufriedenheit aller. An vielen konkreten Beispielen aus Beruf und Alltag, von der Berufswahl bis zur Parkplatzsuche, vom Hauskauf über die Online-Partnervermittlung bis zur Organspende zeigt er, wie die verschiedenen Märkte funktionieren, die unser Leben bestimmen (ob wir wollen oder nicht) - und wie wir lernen können, sie zu unseren Gunsten zu nutzen.

 

Anthony B. Atkinson
Ungleichheit
Was wir dagegen tun können
Verlag Klett-Cotta 2016, 474 Seiten gebunden € 27,70

Soziale Ungleichheit ist das Grundproblem unserer Zeit. Zwischen Superreich und Bettelarm klafft heute weltweit ein Abgrund, der tiefer und breiter ist denn je. Was sollten, was können, was müssen wir tun? Seine Antwort darauf bringt Atkinson in einem epochemachenden Meisterwerk auf den Punkt. Soziale Ungleichheit ist für Anthony Atkinson, den weltweit führenden Experten, ganz oben auf der 'Agenda der Weltprobleme'. Man kann fast alle tagespolitischen Konflikte, die Flüchtlings- und Eurokrise, den Terrorismus und die Kriege im Nahen Osten auf sie zurückführen. Gegen die lähmende Untätigkeit legt der britische Ökonom ein Programm für den Wandel vor und empfiehlt 15 konkrete Maßnahmen für die Bereiche Technologie, Arbeit, soziale Sicherheit sowie Kapital und Steuern.

 
 

Provokante Ideen für Menschen, die etwas erreichen wollen

Hermann Scherer
Fokus
Verlag Campus 2016,
296 Seiten, geb. € 20,60

Wenn es ein Leben vor dem Tod gibt, warum leben wir es dann eigentlich nicht? Der Bestsellerautor Hermann Scherer gibt in seinem Buch eine ehrliche Antwort auf diese Frage und macht uns klar: Wir lassen unser Leben einfach geschehen, sind meist fremdbestimmt und unzufrieden. Doch das muss nicht sein. Gewohnt inspirierend hält Scherer uns den Spiegel vor. Und er zeigt, wie wir es besser machen können: wie wir groß denken, wie wir unsere selbst gesetzten Grenzen überwinden, wie wir uns zu selbstbestimmten Menschen entfalten.

In Scherers neuem großen Wurf geht es um Probleme, Angst, gebrochene Versprechen und ums Sich-selbst-Kleinmachen - aber noch viel mehr um Problemlösung, Mut, Selbstbestimmung, Freiheit und unendlich viel Glück!

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten am Standort WU Wien:

 

Montag bis Freitag: 09.00 Uhr bis 18.30 Uhr

Samstag: 09.00 Uhr bis 13.00 Uhr

Prompter Buchversand innerhalb Österreichs

ab einem Einkaufswert über EUR 40,- portofrei